HowTo: Installieren vom AMD/ATI Grafiktreiber 12.4 unter Ubuntu 12.04/11.10

Problem: Ubuntu kann proprietäre Treiber nicht automatisch installieren

Ubuntu erkennt bei der Installation automatisch die benutzte Hardware, so wurde auch bei meinem Ubuntu Testsystem (Version 12.04/Precise Pangolin) mit HD Radeon 7550 ohne Benutzereingriffe ein Grafikkartentreiber installiert. Allerdings stellt das System nur einen Standardtreiber bereit. Dies ist unter anderem an einem unschönen "AMD unsupported Hardware"-Logo zu erkennen, das rechts unten permanent auf dem Desktop eingeblendet wird. Um dieses Logo zu entfernen und um alle Features der Grafikkarte auszunutzen muß man einen passenden Grafikkartentreiber nachinstallieren. Dieser wird von AMD nur als prorietärer Treiber bereitgestellt. Aber das ist nun leider so, wenn man seine Grafikkarte entsprechend nutzen möchte, muss man sich mit dieser fragwürdigen Entscheidung des Herstellers AMD vorerst leider abfinden. 

Lösungsweg 1: Zusätzliche Treiber mit der Systemsteuerung installieren

Ubuntu bietet zur Installation proprietärer Treiber eine eigene Funktion namens Zusätzliche Treiber in den Systemeinstellungen. Diese funktionierte bei mir eher schlecht als recht. Es wird zwar angezeigt, dass ein prorietärere AMD/ATI-Treiber benötigt wird, aber spätestens bei der notwendigen Aktualisierung kommt es zu Fehlfunktionen.

Es hilft - zumindest beim derzeitigen Releasestand - also nichts, man muss manuell installieren.

Lösungsweg 2: Manuelles Installieren des Grafikkartentreibers

Die manuelle Installation per Terminal ist zwar etwas mühseliger, aber deutlich mächtiger aus die wenig ausgereiften Automatikfunktionen des derzeitigen Ubuntu-Releases. Hierzu muss man in mehreren Schritten vorgehen. Man sollte sich unbedingt an die vorgegebene Reihenfolge halten, sonst kann es zu Fehlfunktionen kommen!

Für die Installation selbst braucht man nur ein Terminal. In dieses Terminal kopiert man die u.g. Befehle hinein. Das geht komfortabel über das Konterxtmenü der Maus (markieren und rechte Maustaste), mühsames Abtippen ist nicht erforderlich. Per Enter-Taste führt man die Befehle dann aus, sollte weitere Aktionen erforderlich sein, wird man vom System darauf hingewiesen.

Wichtig: Das vorgestellte beispieluser@beispielcomputer:~$ kopiert man natürlich nicht mit, das ist ja auf jedem System leicht unterschiedlich und wird vom Terminal automatisch vorgegeben! Außerdem ist darauf zu achten, dass man die Befehle sauber markiert, schon Leerflächen können beim Copy-Paste zu Problemen führen.

Schritt 1) Alte AMD Treiber deinstallieren

Das Updaten von Treibern unter Linux kann kritisch sein, besser ist es vorhandene Treiber aus dem System zu entfernen, damit ist man auf der sicheren Seite. 

beispieluser@beispielcomputer:~$ sudo sh /usr/share/ati/fglrx-uninstall.sh

beispieluser@beispielcomputer:~$ sudo apt-get remove --purge fglrx fglrx_* fglrx-amdcccle* fglrx-dev* xorg-driver-fglrx

Damit ist hat man eventuelle Altlasten aus dem System geworfen.

Schritt 2) Aktuellen Treiber herunterladen und ausführen via Terminal

Mit diesen Befehlen lädt sich Ubuntu automatisch die richtigen Treiber herunter und installiert sie.

beispieluser@beispielcomputer:~$ cd ~/; mkdir catalyst12.4; cd catalyst12.4/

beispieluser@beispielcomputer:~$ wget -O amd-driver-installer-12-4-x86.x86_64.run goo.gl/VGYWP

beispieluser@beispielcomputer:~$ chmod +x amd-driver-installer-12-4-x86.x86_64.run

Schritt 3) Konfigurieren des Treiber in der grafischen Oberfläche

beispieluser@beispielcomputer:~$ sudo sh ./amd-driver-installer-12-4-x86.x86_64.run

Dann öffnet sich das Konfigurationsfenster des AMD-Treibers, wo man die Installation in einer grafische Oberfläche auswählt und durchführt. Das unterscheidet sich nicht won Windows-System und sollte selbsterklärend sein. Mit diesem Kommando schließt man die Installation ab:

beispieluser@beispielcomputer:~$ sudo aticonfig --initial -f

Schritt 4) Neu starten

Erst mit einem Neustart ist die Installation einsatzbereit, also einfach neu booten.   

Schritt 5) Überprüfen und konfigurieren

Nach dem Neustart sollte man die Installation überprüfen und den Treiber so anpassen wie man es braucht. Das kann man über die grafische Oberfläche des Treibers machen. Über die Dash-Startseite sollte man mit der Eingabe "AMD" (Eingabe ohne Anführungszeichen!) nun das AMD Catalyst Control Center finden und per Klick auf die Verknüpfung auch starten können.

Per Terminal geht's natürlich auch. Am sichersten ist der Start als Superuser, dann kann man alle gewünschten Änderungen durchführen.

beispieluser@beispielcomputer:~$ sudo amdcccle

Hinweis: Auch wenn der Treiber korrekt installiert ist, wird das in Systemeinstellungen\Zusätzliche Treiber nicht angezeigt!

An dieser Stelle vielen Dank an root@penreturns. Auf seinem englischsprachigen Tutorial zu eben diesem Thema basiert die obige Anleitung. 

 
Loading
Deutsch
Englisch