Was ist die bessere Scansoftware: SilverFast oder VueScan?

Das ist eine sehr häufig gestellte Frage, aber eine die sich kaum pauschal beantworten läßt. Im folgenden eine Übersicht worauf man achten muss:

Preis

Fangen wir mit dem wichtigsten an, mit dem lieben Geld. Bei VueScan gibt's für 60 Euro  eine Vollversion inklusive Rohdatenunterstützung, da braucht man sich mit der nur 30 Euro teuren Standardversion der die Rohdatenunterstützung, ICC-Profile und IT8 Features fehlen, nicht weiter auseinanderzusetzen.Wer eine VueScan Lizenz hat, kann diese zudem mit allen Scannern einsetzen,die diese Software unterstützt. Lebenslange Updates sind inbegriffen.

Bei SilverFast ist die Sachlage ungleich komplizierter, denn hier ist das Tarifmodell komplizierter. Der Preis der Vollversion Ai schwankt je nach Scannermodell, und kann durchaus mehrere hundert Euro betragen. Je teurer der Scanner, desto teurer ist dann eben auch die Software. Zudem ist auch in der Vollversion noch keine vollwertige Rohdatenunterstützung enthalten. Dafür braucht man dann wiederum ein HDR-Programmpaket. Wechselt man nun seinen Scanner, dann muss man sich eine neue Lizenz laufen. Das gleiche gilt bei größeren Updates, auch diese sind - zumindest war das in der Vergangenheit so - nicht kostenlos. Bei den Kosten ist VueScan also eindeutig vorne, das Programm ist eindeutig billiger.

Programmarchitektur

SilverFast war mit dem Festhalten an der alten Version 6.6 über einen langen Zeitraum ein wenig ins Hintertreffen geraten. Mit der neuen Version 8 hat der Hersteller hier aufgeholt und das Programm endlich auf eine moderne Architektur aufgesetzt. Nach heutigem Stand - also November 2011 - ist hier aber noch einiges an Entwicklungsarbeit erforderlich bis SF8 wirklich rund läuft. Auch der dazugehörige Rohdatenkonverter HDR ist derzeit noch im Betastadium. Bei VueScan vollzog sich die Entwicklung in kleineren Schritten, war dafür aber  kontinuierlicher. Schon früh hat man hier beispielsweise mjoderne Features wie Mehrkern-Unterstützung implementiert. Zwischen VueScan 9 und SilverFast 8 gibt es diesbezüglich keine großen Unterschiede. Mal davon abgesehen, dass VueScan auch unter Linux läuft, während SiverFast auf Windows und Mac beschränkt ist.

Unterstützte Scanner

VueScan unterstützt mit seiner aktuellen Software eigenen Angaben zufolge über 1500 Scanner. Das sind ausschließlich Desktop-Geräte, Highend-Scanner wie Trommelscanner fallen nicht hierunter. Die alte SilverFast Version 6.6 hat mehrere hundert Scanner unterstützt, darunter fallen dann selbst Highend-Geräte wie Trommescanner. Die neue Version SilverFast 8 läuft aber erst auf einigen Dutzend Geräten.

Ob die von den Scannerherstellern publizierten Zahlen stimmen weiß niemand, da ist ja immer auch viel Marketing dabei. Für den Privatanwender ist es ohnehin belanglos, man muss eben in den Kompatibilitätslisten überprüfen ob der eigene Scanner unterstützt wird oder nicht. Mit den gängigen Scannermodellen sind beide Programme kompatibel, sofern spricht das weder für noch gegen eins der Programme.

Anwenderergonomie & Funktionsumfang

Wollen Sie ein Steak oder soll's doch lieber ein Stück Schwarzwälder Kirschtorte sein? Das ist eine Frage des persönlichen Geschmacks und keine objektive Entscheidung. Man nimmt eben das was einem besser gefällt. Bei Scansoftware ist das so ähnlich. VueScan hat eine strikt logisch aufgebaute Oberfläche, die aber eher den kühlen Mathematiker anspricht als den unbedarften Anwender. Als Linux-Freund dürfte man die in kühlem Grau gehaltene und mit unzähligen Funktionen vollgestopfte Oberfläche lieben, wer eher in der Mac Welt zuhause ist, dürfte sie hassen. Die Oberfläche von SilverFast ist da schon etwas anwenderfreundlicher konzipiert, aber auch hier kann man sich in den Tiefen der Konfiguration verirren. Ohne Einarbeitungszeit geht weder bei SilverFast noch bei VueScan etwas. VueScan ist ein reines Scanprogramm, während SilverFast sehr viel mehr grafische Funktionen integriert hat. Wenn man seine Bilder direkt beim Scan nachbearbeiten möchte ist SilverFast die besser Wahl, wer das in einem gesonderten Arbeitsschritt getrennt von der Datenerfassung macht, dem genügen auch die VueScan Feature. Kommen wir zurück zur Ausgangsfrage: Wollen Sie nun das Steak oder die Torte? Empfehlungen kann man da kaum geben, das muss man schon selber wissen was einem mundet.

Kein einheitliches Qualitätsniveau

Sowohl SilverFast als auch VueScan unterstützen eine Vielzahl unterschiedlicher Scanner. Die Güte der jeweiligen Anbindung variiert durchaus, es empfiehlt sich daher in jedem Fall vor dem Kauf der Software den Demodownload intensiv mit dem eigenen Scanner (!) zu testen. Auch zwischen den Betriebssystemen (Mac, Windows, Linux) und deren Versionen kann es Unterschiede geben. Gefährlich sind immer auch exotischen Filmhalter beziehtungsweise Adapter. Wer auf Nummer sicher gehen will testet daher die Demosoftware erst ausführlich und entscheidet dann.

 
Loading
Deutsch
Englisch